• Bild

    Kultur & Kulinarik

    Österreich als kultureller und kulinarischer Treffpunkt >

  • Bild

    Kultur & Kulinarik

    Österreich als kultureller und kulinarischer Treffpunkt >

  • Bild

    Kultur & Kulinarik

    Österreich als kultureller und kulinarischer Treffpunkt >

  • Bild

    Kultur & Kulinarik

    Österreich als kultureller und kulinarischer Treffpunkt >

  • Bild

    Kultur & Kulinarik

    Brauchtum und Traditionen werden in den LANDHOTELS sehr hoch gehalten >

  • Bild

    Kultur & Kulinarik

    Österreich als kultureller und kulinarischer Treffpunkt >

Kultur & Kulinarik im Urlaub erleben

Echtes Brauchtum und Traditionen werden auch in den LANDHOTELS sehr hoch gehalten. Genießen Sie mit uns regionale Feste sowie kulturelle und musikalische Darbietungen.


In den Speisekarten der LANDHOTELS Österreich spiegeln sich alle Facetten des Landes wider und bieten sich für einen perfekten Streifzug durch die traditionelle österreichische und internationale Küche an.

Anfrage an:

Gerne beantworten wir Ihre Anfrage innerhalb von 24 Stunden und senden Ihnen entsprechende Angebote zu.

Mitteilung:

Ihre Angaben werden nur zur Angebotserstellung verwendet und keinenfalls an Dritte weitergegeben.

Kulturdenkmäler im Urlaub

"Nach dem Essen sollst du ruhen, oder 1000 Schritte tun" - da rund um die LANDHOTELS unverwechselbare Kulturdenkmäler vorhanden sind, entscheiden wir uns für die zweite Variante. Ob das Weltkulturerbe Hallstatt, die herrliche Altstadt von Innsbruck, die Kaiserstadt Bad Ischl oder Burgen des Lungaus. Nicht zu vergessen die Weinregionen des Burgenlandes und der Steiermark.

Unsere Volkskultur

Kaum ein Land ist gesegnet mit so vielen kulturellen Besonderheiten. Österreich ist ein Treffpunkt verschiedenster kultureller Einflüsse.


Unterschiedliche Stile haben über Jahrhunderte hinweg unsere Volkskultur, Musik, Brauchtümer und Feste geformt. Heute können wir und unsere Gäste dieses typisch österreichische Kulturerbe eindrucksvoll erleben. Es ist eine spannende Zeitreise, die noch vor den Habsburgern beginnt.


Jede einzelne Region hat ihre eigene Geschichte, die heute noch lebendig ist. Etwa durch gelebte Traditionen, spezielle Bräuche oder Feste. Eine wesentliche Voraussetzung für den Handel und die Besiedelung der Alpen war die europäische Nord-Süd-Verbindung in Österreich. Zahlreiche Traditionen haben hier ihren Ursprung. Zum Beispiel der intensiv zelebrierte Fasching im Ausseerland mit seinen „Flinserln”. Das sind die attraktivsten Gestalten im Fasching, deren aufwendige Kostüme mit Silberflittern und Ornamenten geschmückt sind. Der Ursprung dieses Brauchtums liegt in Italien. Die Salzfuhrleute, die über die Handels- und Salzrouten nach Venedig kamen, haben dort das prachtvolle Maskentreiben erlebt. Sie ließen sich von den Flittergewändern inspirieren und brachten die Idee nach Aussee. Heute sind die „Ausseer Flinserl” ob ihrer Schönheit und Besonderheit in ganz Österreich und darüber hinaus bekannt. Ja, über die frühen Handelswege in den Alpen hat ein reger Austausch stattgefunden. Daher gibt es in den Regionen diese spannenden Geschichten über volkstümliche Traditionen.

Kulinarische Freuden in Österreich

Gute österreichische Küche, viel Tradition und Brauchtum erwartet Sie. Kulturdenkmäler, Haubenküche und viel Liebe zum Detail.


Viele Produkte werden direkt vom eigenen Bauernhof verarbeitet. Ob das eigene Bio-Joghurt, die selbstgemachte Marmelade und das Lammfilet oder der fangfrische Fisch aus dem hauseigenen Teich - bei uns schmeckt man die Qualität.


Deshalb wurden bereits zahlreiche LANDHOTELS mit Grünen Hauben für ihre Bio-Küche sowie mit klassischen Hauben oder Kronen ausgezeichnet. Auch Weinkenner kommen auf ihre Kosten, da es an edlen Tropfen aus berühmten Weinanbaugebieten nicht mangelt.


Städte entdecken

Viele Kunstschätze warten auf Sie... Burgen, Schlösser, Klöster und Museen... ...entdecken Sie mit den LANDHOTELS die Städte Österreichs.


Es fühlt sich an, als würde das kaiserliche Erbe Österreichs atmen. So omnipräsent ist es, dank der Wiener Ringstraße, Bauten wie Schloss Hof, der Kaiservilla in Bad Ischl, dem Goldenen Dachl. Und dank dem Mythos um Kaiserin Sisi. Die glanzvolle Berühmtheit der Donaumonarchie hatte eine völkerbindende Funktion. Weil sie selbst bei den Völkern der Monarchie beliebt war, die nach politischer Unabhängigkeit strebten. Durch den regen Austausch ist das imperiale Österreichs international noch so spürbar — weil Budapest, Prag oder Triest mit ihren Bauten ein architektonisches Abbild österreichischer Stadtbilder sind. Somit sind unsere Städte und Regionen stets auch ein Ausdruck der großen imperialen Geschichte des Landes.