Guschein
  • Bild

Landgeflüster

Von Urlaubstipps über Blicke ins Land, persönlichen Geschichten
und interessanten Details bis hin zu Wissenswertem aus Österreich.


Für alle, die mehr wissen wollen.

 

 

Urlaub im Burgenland

25. Juli 2016, birkenhof - Kultur, Landerlebnis, Kulinarik, Birkenhof, Neusiedler See

Urlaub im sonnigen Osten Österreichs

Wassersport am Neusiedler See

Der Neusiedler See, allen voran der Ort Podersdorf, gilt Surfern, Kitesurfern und Seglern dank günstiger Winde als Hotspot. Oder wie wäre es mit einer Kanufahrt auf der Raab oder der Lafnitz? Im Sommer laden verschiedene Erlebnis- und Strandbäder zu mußevollen Badetagen ein, und für den Allwetter-Badegenuss findet man vor allem im Süden des Bundeslandes herrliche Thermen.

 

Kultur für jeden Geschmack

Das Burgenland macht seinem Namen alle Ehre: nicht nur gibt es viele Schlösser und Burgen zu besichtigen, sondern auch Kultur jeden Levels zu erleben. Die großartigen Seefestspiele Mörbisch und die Opernfestspiele im Steinbruch St. Margarethen, sowie das Liszt-Festival in Raiding ziehen Klassik-Fans an, für andere Geschmäcker gibt es das Nova Rock sowie Jazzfestivals.

 

Sehenswürdigkeiten

Schlösser und mehr Altstadt von Rust mit Storchennest Historischer Stadtkern von Rust (c) TVB Neusiedl am See Das Burgenland bietet viele sehenswerte Punkte. Rust mit seiner Altstadt, wo nistende Störche ganz selbstverständlich zum Stadtbild gehören, das Dorfmuseum Mönchhof und natürlich Eisenstadt mit seinem schmucken Schloss Esterhazy, der Bergkirche und dem Österreichischen Jüdischen Museum gehören zu den Highlights, neben den bereits erwähnten Burgen und Schlössern.

 

Rad fahren

Rund 2.500 bestausgestattete Radwege und Radrouten machen das Burgenland zum perfekten Terrain für Radlfreudige. Von der Neusiedler See-Umrundung (135 km, Abkürzung über die Fähre Mörbisch – Illmitz möglich) über den Lacken-Radweg im Nationalpark Neusiedlersee mit Naturbeobachtung inklusive bis zum Kirschblüten-Radweg: dies sind nur einige der Highlights, die sie im Burgenland vom Radsattel aus erkunden können. Bonus: es erwartet Sie fast durchgängig flaches Gelände mit nur wenigen Höhenmetern, bloß mit Wind muss man rechnen.

 

Das Burgenland schmecken

Erfahrene Winzer mit Leidenschaft zum Beruf, nährstoffreiche Böden und das milde Klima lassen im Burgenland hervorragende Weine entstehen, die zu den besten der Welt zählen. Und wo sonst könnte man den eigenen Weinkeller besser auffüllen, als in den Weinläden und Vinotheken, die mit einem hervorragenden Sortiment zu Urlaubseinkäufen einladen. Auch einen Besuch beim Heurigen muss man erlebt haben: einen lauen Abend im lauschigen Innenhof mit Wein, einer köstlichen Jause und gemütlichen Gastgebern vergisst man nicht so bald. Ein Highlight sind auch die saisonalen Feste, vom Weinfrühling bis zum Rotweinherbst, vom Kürbis- bis zum Blunz’nfest. Das Martiniloben im November gilt als Tag der offenen Weinkeller, wo man mit einem Kostglas von einem Winzer zum nächsten zieht. Tief in die Welt der Weinherstellung und die Geschichte des Weinbaus blicken können Sie etwa im Weinmuseum Moschendorf oder im Kellerviertel Heiligenbrunn.


Verbringen Sie Ihren Urlaub bei Einheimischen,

beispielsweise im Landhotel Birkenhof**** in Gols, das zu den renommiertesten Häusern des Burgenlands zählt.

 

 

© Neusiedler See Tourismus  -  Burgenland. Die Sonnenseite Österreichs.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare