Guschein

Unser Blog – Für alle, die mehr wissen wollen. Von Urlaubstipps über Blicke ins Land, persönlichen Geschichten und interessanten Details bis hin zu Wissenswertem aus Österreich.

Sommerurlaub in Kärnten

Hallo liebe Aktivurlauber, heute schreibt euch Vater Robert (46), was er mit seiner Frau Kerstin (42) und der gemeinsamen Tochter Isabella (8) beim Sommerurlaub in Kärnten in der Region Hermagor – Pressegger See erlebt hat. Als Feriendomizil hatten wir uns das Berghotel Presslauer ausgesucht. Was nicht zuletzt an Isabella und ihrer Begeisterung für Pferde lag. Aber lest selbst. Viel Spaß.

Rund um unser Urlaubshotel Preßlauer

© Landhotel Presslauer - Sommer Schwimmteich

Die Region Nassfeld war uns bereits aus einem Winterurlaub bekannt. Im Sommer hatten wir der Landschaft noch keinen Besuch abgestattet. Doch das sollte sich alsbald ändern. Über das Internet und das Portal Landgeflüster sind wir schließlich auf das Berghotel Preßlauer aufmerksam geworden. Dazu muss ich erzählen, dass Isabella, von allen nur „Bella“ genannt, ihre Begeisterung für Pferde entdeckt hat. Schon längere Zeit liegt sie uns am Herzen, ob nicht eine Reitbeteiligung mit der besten Freundin Moni möglich sei. Und als wir in den Sommeraktivitäten entdeckten, dass zu den zahlreichen Aktivitäten rund ums Berghotel Presslauer auch Ponyreiten und Tierfütterungen gehören, war unsere „Kleine“ nicht mehr zu bremsen. Unser Entschluss stand demnach fest. Familie Gneidlinger würde sich beim Hotel Hermagor im Nassfeld für den „Presslauer“ entscheiden. Und den Entschluss sollten wir nicht bereuen.

Die Ankunft im Hotel

© www.berghotel-presslauer.at

Man sagt ja, dass es für den ersten Eindruck keine zweite Chance gibt. Und diese Chance haben die Gastgeber auch nicht nötig. Denn wir werden nach der Anfahrt über Kreuth Ob Rattendorf bei der Ankunft im Hotel mit der typisch kärntnerischen Herzlichkeit begrüßt.

Schnell stellen wir fest, dass es sich beim Berghotel Presslauer um ein richtiges Familienhotel handelt. Das betrifft nicht nur angereiste Familien, auch die Hoteliers, Maria und Gerd, werden von ihren Kindern beim Gäste verwöhnen bereits hilfreich unterstützt. Mit viel Liebe zum Detail und Herzblut ist das kleine aber feine Hotel eingerichtet und in jeder Ecke lässt sich ein Stück Kärntner Geschichte erkennen. Ebenso gemütlich ist es in unserem geräumigen Doppelzimmer mit Zustellbett, inklusive 50 % Kinderermäßigung. Hier lassen sich wunderbar Pläne für den einwöchigen Aufenthalt schließen, und tags darauf sollte es auch schon losgehen.

Das Sommerprogramm für Kinder...

© www.berghotel-presslauer.at

...das tut auch Eltern mal gut!

Vielleicht sollte ich an dieser Stelle erwähnen, dass ihr als Übernachtungsgast in einem Hermagor Hotel die kostenlose +CARD holiday ausgehändigt bekommt. Das ist eine ganz tolle Sache. Je nach Saison gibt es unter anderem folgende Vorteilsleistungen, gratis.

Ihr könnt den regionalen Busverkehr und die Nassfeld-Sommerbahnen nutzen; habt freien Eintritt am Pressegger See, nehmt an exklusiven Wandertouren und geführten Mountainbike-Touren teil – und es gibt ein abenteuerliches Kinderprogramm. Das erweist sich für Kerstin und mich als genial, denn so können wir auch mal abschalten und einen komplett ruhigen Wellness-Tag verbringen. Denn die Veranstalter rund ums Hotel Hermagor lassen sich jedes Jahr etwas besonderes für die Kids einfallen. Selbstverständlich werden die Kids dort fachmännich umsorgt und betreut. Euer Kind sollte aber zwischen 6 – 10 Jahre alt sein, um die Attraktionen mitmachen und genießen zu können.

Während unseres einwöchigen Aufenthaltes hat Bella unter anderem den Bergspielplatz „Almrausch“ erkundet, war beim lustigen Würstchengrillen dabei, beim Lagerfeuer machen, Kaiserschmarrn essen und natürlich beim Ponyreiten. Kerstin und ich haben es uns in dieser Zeit immer im Spa-Bereich bei Massagen, Kosmetik- und Fußpflegebehandlungen gutgehen lassen – und einmal war auch eine unbeschwerte Wanderung am Gartnerkofel angesagt.

Huiih – ab geht’s zur Sommerrodelbahn

Sommerrodelbahn Pendolino, © nassfeld.at

Natürlich war unser Wildfang, Bella, nicht nur alleine unterwegs. Schließlich genießt das gemeinsame Familienleben bei uns einen hohen Stellenwert. Wenn ihr in der Region Hermagor Nassfeld seid, möchten wir euch als zusätzlichen Spaßfaktor die längste Sommerrodelbahn Kärntens empfehlen. Sie nennt sich „Pendolino“ und da geht’s mal so richtig zur Sache.

Ach, wie schnell doch die Zeit vergeht. Noch gar nicht so lange her, da war Papi der große Held, ohne den gar nichts ging. Und jetzt? Denkste. Natürlich will Bella mit ihren 8 Jahren alleine die Bahn hinunterdüsen. Gut gesichert ist das für Kids ab 7 Jahren auch erlaubt und überhaupt kein Problem. Auf rund 2 km bewältigen wir bergab Kurve um Kurve mehr als 400 Höhenmeter. Ob schnell oder gemütlich, lässt sich individuell steuern. Na, ratet mal, für was sich Bella entschieden hat. Übrigens, die Anfahrt mit dem Millennium-Express und den Bergbahnen ist dank der +CARD holiday gratis.

Die Seen Kärntens

© www.berghotel-presslauer.at

Da fühlen sich die kleinen Wasserratten wohl.

Unbedingt erwähnen, möchte ich auch die zahlreichen Bademöglichkeiten. Das Abenteuer Wasser beginnt bereits direkt vor der Haustür des Berghotels Presslauer – wo sich ein Naturschwimmteich in Trinkwasserqualität als wahrer Magnet für Groß und Klein erweist. Im Hintergrund fällt der Blick stets auf die beeindruckende Kulisse der Karnischen Alpen. Gerade mal 20 Autominuten ist der Pressegger See entfernt. Mit bis zu 28 °C einer der wärmsten Badeseen Kärntens und dennoch in bester Wasserqualität. Wenn ihr mit Kindern unterwegs seid, empfehlen wir euch den Kärntner Erlebnispark direkt am See mit Bademöglichkeit, oder Ihr sucht den Themenspielplatz „Im Reich der Seehexe“ auf. Zur Erholung geht es dann immer wieder zurück ins „Basislager“, das Berghotel Presslauer.

 

Wir wünschen euch eine ebenso erlebnisreiche Ferienwoche, wie wir sie hatten. Es grüßt euch herzlich, die Familie Gneidlinger.