Guschein

Unser Blog – Für alle, die mehr wissen wollen. Von Urlaubstipps über Blicke ins Land, persönlichen Geschichten und interessanten Details bis hin zu Wissenswertem aus Österreich.

Golfurlaub im Landhotel Forsthof

„Wir vier zusammen weg in den Golfurlaub, das wär's!" Sandras Augen leuchteten bei ihrem Vorschlag. Thomas ergänzte: „Wir haben da ein tolles Hotel in Oberösterreich entdeckt." Sandra (50) und Thomas (52) Lanz kennen mein Mann Xaver Braun (48) und mich, Pia, (35), vom hiesigen Golfplatz in München.

 

 

Gelegentlich treffen wir uns zu Unternehmungen jenseits vom Golfsport oder laden uns gegenseitig ein. Gemeinsam verreist waren wir allerdings noch nie. Ich war etwas skeptisch, wusste ich doch von Freundschaften, die nach einem miteinander verbrachten Urlaub keine mehr waren. „Ach, geh – bei uns doch nicht! Wenn wir uns in München vertragen, dann auch in Oberösterreich," zerstreute Sandra meine Bedenken. Thomas erzählte uns dann einiges über das Landhotel Forsthof. Xaver und ich sahen uns die Hotel-Webseite auf seinem iPad an und waren im Nu von seiner Begeisterung angesteckt. Was für ein wunderbares Hotel, und bei allem Komfort durchaus erschwinglich! Wir machten es kurz und buchten zwei Doppelzimmer für einen Golfurlaub in Oberösterreich.

Ankunft im Landhotel Forsthof

Mit dem Auto waren wir in wenigen Stunden im Landhotel Forsthof. Die repräsentative Außenansicht übertraf unsere Erwartungen noch, ebenso der geschmackvoll im eleganten Landhausstil gestaltete Innenbereich. Alles einschließlich unserer Zimmer wirkte gemütlich, ohne dabei irgendwie plüschig zu sein. Glücklich und etwas müde von der Fahrt und den neuen Eindrücken ließen wir den Tag bei einer Flasche Rotwein ausklingen.

Golfplätze, wir kommen!

Golfclub Herzog Tassilo
Golfclub Herzog Tassilo

Unser Motto „Golfurlaub in Oberösterreich" setzten wir gleich ab dem ersten Tag nach Ankunft um. Ich, Pia, habe dabei ein Golfurlaub-Tagebuch geführt, aus dem ich nun berichte:


Golfclub Herzog Tassilo

Gut, dass wir schon von München aus für den GC Herzog Tassilo im benachbarten Bad Hall reserviert hatten. Da der Club eine Kooperation mit dem Landhotel Forsthof hat, erhielten wir 40 % Ermäßigung auf den regulären Greenfee. Schon optisch ist die Anlage atemberaubend! Gepflegte Greens und Roughs, angepasst an die natürliche Umgebung, darin idyllische Teiche, dahinter das spektakuläre Alpenpanorama und Ausblick auf Bad Hall – einfach nur: WOW! Ich gebe es zu: Wir standen erst mal mit offenen Mündern da. Dann legten wir aber los. Das Golfen hier ist pures Vergnügen. Wir wussten bereits an diesem Tag, dass wir nochmals hierherkommen würden.


Golfclub Linz St. Florian

Als nächsten Golfplatz nahmen wir uns den Golfclub Linz St. Florian vor. Uns erwarteten gepflegte Fairways und saubere Bunker sowie ein gut integrierter Baumbestand. Wie im Flug ging die Zeit auf diesem schönen Golfplatz vorüber.


Golfclub Stärk
Der Golfclub Stärk in Ansfelden bei Linz war unsere dritte Station. Im Vergleich zu den beiden vorherigen Golfclubs ist der Golfclub Stärk weniger mondän, aber deswegen nicht schlechter zu bespielen. Die 18-Loch-Anlage ist naturnah gestaltet und von Raps- und Weizenfeldern umgeben. Das war mal etwas anderes, gefiel uns aber ausgesprochen gut.


Golf Resort Kremstal
Im Golf Resort Kremstal haben wir uns ebenfalls sehr wohl gefühlt. Die 27-Loch-Anlage bot uns durchaus anspruchsvolle, dabei aber für sämtliche Spielniveaus bewältigbare Designs. Die Anlage selbst ist ein landschaftliches Juwel mit sattgrünen Fairways und strahlend hellen Bunkern sowie geschickt integriertem Baumbestand und wunderschönen Seen.


Golfplatz Metzenhof
Gut gefiel uns auch der Golfplatz Metzenhof. Der klassisch gestaltete Golfplatz mit seinen Fairways, Bunkern, Bäumen und Seen – letztere sogar zum Teil mit kleinen Fontänen – ließ sich bestens bespielen. Sogar einen kleinen Badeteich gibt es in der Anlage.


Golfclub Wels
Der Golfclub bei Wels begeisterte uns mit seinem 18-Loch-Championship-Course ebenso wie mit seinem fantastischen Panorama inklusive Blick auf den Traunstein. Die Spielbahnen fanden wir abwechslungsreich und gut bespielbar.

Kulinarische Freuden im Landhotel

Mehrstündige Golfrunden an der frischen Luft machen ordentlich Appetit. So freuten wir uns jedes Mal auf unsere Rückkehr zum Forsthof, wo uns wahre Gaumenfreuden bevorstanden. Deftige Hausmannskost und feine Nouvelle Cuisine sowie saisonale Spezialitäten stehen zur Wahl. Besonders angetan hatten es uns die traditionell zubereiteten Braten.


Thomas und Xaver als passionierte Weinkenner schwelgten von einem Hochgenuss zum nächsten. Das Weinangebot im Forsthof ist kaum zu toppen, wie sie Sandra und mir versicherten. Hier stießen wir außerdem auf den enomatic®-Weinspender, ein Wein-Ausschank-System, das Wein direkt aus der Flasche ins Glas befördert und den übrigen Wein in der Flasche anschließend dank eines Stickstoff-Systems auch fünf Wochen nach Flaschenanbruch wie frisch geöffnet schmecken lässt!

Ausflüge nach Steyr und Kremsmünster

Steyr
Steyr

Bei unserem Golfurlaub in Oberösterreich nahmen wir uns außerdem Zeit für Ausflüge in die Umgebung, und zwar nach Steyr und zum Stift Kremsmünster.


Steyr ist ein architektonisches Kleinod und hat auch Hochmodernes zu bieten wie Touren mit dem Segway oder E-Bike. Nicht weit von Steyr liegt der ebenfalls sehenswerte Wallfahrtsort Christkindl, zu dem es ab Steyr einen Oldtimer-Pendelbus aus den Fünfzigern gibt. Trotz Sommer haben wir uns diesen Extra-Trip gegönnt.


Den Tipp mit Kremsmünster gab uns die freundliche Dame an der Rezeption vom Forsthof. Wir haben es nicht bereut, ihrem Rat gefolgt zu sein: einfach wunderschön – wie der gesamte Urlaub.